fbpx

adidas James Harden Vol. 1

Die Freiplatz-Saison hat begonnen und damit auch die Suche nach einem neuen Schuh. Jahrelang hat Nike den Performance-Bereich dominiert. Das lag sowohl an ihren Innovationen, als auch an den Spielern in ihrem Roster. Kobe, LeBron, KD… Wen hatte adidas? Einen Ex-MVP mit kaputten Knien, einem großen Ego und Schuhen die mir nie gefallen haben. Generell war das adidas eher schwach und hatte nur Spieler, die mir einfach zu glatt waren. Mittlerweile strotzt der Roster der drei Streifen nur so von Talenten, eines davon ist James „The Beard“ Harden. Endlich mal ein Spieler der auch aneckt, ein absoluter Top-Spieler der Liga, MVP Kandidat, Triple Double Maschine. Der Spieler hat einen eigenen Sneaker verdient. Einen richtig guten Sneaker!

Traction
Das Muster auf der Aussensohle wurde speziell für James Harden und seine Bewegungen auf dem Court entworfen. Das klingt so, als könnte es problematisch werden, denn nicht jeder bewegt sich wie Harden. Die Frage ist wie sich das auf die  die Traktion für uns Nicht-Harden auswirkt. Für mich könne sie nicht besser sein. Einzige der Bereich am Fußballen könnte ein kleines Problem darstellen. Dort ist das Muster etwas enger gehalten und dort könnte sich eventuell etwas Staub ansammeln.  Aber anscheinend hat adidas die perfekte Gummimischung gefunden, denn ich hatte bis jetzt keine Probleme mit dem Schuh. Die Freiplätze Berlin’s sind sicher nicht die saubersten, aber ich musste meine Sneaker nicht öfter putzen, als andere.
Ich denke, auch wenn wir alle eher nicht wie James Harden unterwegs sein werden, wird die Aussensohle gerade in der Halle ihr komplettes Potential entfalten. Auch wenn es keine Continental-Sohle wie beim Ultra Boost ist, ist sie verdammt klebrig!

Dämpfung
Hallo Boost-Sohle, ich kenn Dich bist jetzt nur von Laufschuhen. Mal gucken, wie Du dich auf dem Court anstellst!
Es fällt einem sofort auf, dass man diesen gewöhnten „Bounce Back“ Effekt des Ultra Boost hier nicht bekommt. Wer erwartet, dass einen der James Harden Vol.1 von allein in den zweiten Stock befördert, der wird sich enttäuscht werden. Das liegt natürlich daran, dass hier nicht die gesamte Mittelsohle aus Boost besteht. Dennoch dämpft der Boost-Anteil eure Landungen gut ab. Das niedrige Profil der Sohle gibt euch zu jeder Zeit das Gefühl den Court zu spüren. Für schnelle Cuts extrem unerlässlich. Perfekt für Harden’s schnell Step-Back-Dreier!

Material
Typisch für adidas ist, dass sie viel mit Materialien spielen und verschiedenen Colorways andere Materialien verpassen. Hier wurde ein individuell gewebtes Obermaterial. Irgendwie fühlt sich das an wie ein Mix aus Primeknit und Nylon. Es ist allerdings nicht so weich wie Primeknit, aber es trägt sich unfassbar angenehm ein. Insgesamt bietet das Obermaterial einen perfekten Mix aus Halt und Atmungsaktivität. Einzig die unabhängige Zehenkappe besteht aus Leder. Das hat aber nicht nur optische Gründe. Die Zehenkappe bietet Halt, wo sie Halt bieten soll. Aber die generelle Bewegungsfreiheit wird nicht eingeschränkt, da die Kappe ja nur im vorderen Bereich ihre Wirkung entfaltet. Gerade bei lateralen Bewegungen werden ihr merken, dass die Zehenkappe eurem Fuß perfekten Halt bietet.

Fit
Macht nicht den Fehler den ich gemacht habe. Ich hab mir den Schuh einer halbe Nummer größer gewünscht, dabei wäre er in meiner üblichen Größe perfekt gewesen. Während die meisten Performance Sneaker extrem eng ausfallen, ist der Harden im Vorderfuß extrem weit geschnitten. Allerdings nicht so weißt, dass ihr in dem Sneaker schwimmt. Die Zunge und die asymmetrische Schnürrung sorgen nämlich dafür, dass der Fuß sich nicht nur wohl fühlt, sondern auch fest von dem Schuh „umarmt“ wird.
Auch die Ferse, oft ein Schwachpunkt, ist so geformt, dass sie extrem gemütlich ist und das schon beim ersten Tragen. Der gesamte Halt den der Harden Vol.1 bietet ist perfekt – die Zwischensohle mit TPU-Ummantelung sorgt für zusätzliche Stabilität, die Ferse wird im Fußbett gehalten und eine TPU-Platte sorgt für Torsionsunterstützung.

Fazit
Mit dem James Harden Vol. 1 muss sich adidas vor keiner anderen Marke verstecken. Schön zu sehen, dass Nike ernstzunehmende Konkurrenz bekommen hat. Das kann nur gut für uns sein. Denn so bekommen wir weiterhin neue und vor allem gute Sneaker! Wie zB den James Harden. Auch wenn der Sneaker, für mich als reinen Hobby-Schönwetter-Baller, etwas zu gut ist, hat es mir dennoch Spaß gemacht ihn auf dem Court zu tragen.
Neben dem super grandiosen Fit und der gut dämpfenden Sohle, liefert der Sneaker auch optisch ab. Für mich ist der Harden Vol. 1 eine absolute Waffe – das nächste Mal hole ich ihn mir aber passend.

 

2018-06-26T21:02:25+00:0013 März, 2017|Categories: Adidas|

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen