fbpx

Nike Air Jordan I „UNC“

 

Jordan Brand wird einfach nicht müde und bringt jedes Jahr Unmengen an I’er Retro’s raus. Dennoch gab es in letzter Zeit nicht viele, die ich so sehr wollte, wie diesen AJ I. Sicher, der „Shattered Backboard“ und der „Fragment“ waren auch ganz weit oben auf meiner Wunschliste, aber aufgrund der Limitierung, habe ich mir bei diesen beiden eh keine Hoffnung gemacht.

Beim „UNC“ I’er sah es anders aus. Ich dachte die Chancen stehen gut endlich mal wieder online erfolgreich zu sein. Wie dumm von mir. Super dumm sogar, denn nach 30 Minuten in der Warteschleife gab es den üblichen „Sold Out“-Banner bei Nike und das obwohl der Schuh bei dort 20 Euro teuerer war, als bei anderen Anbietern. Bei den Berliner Shops war der Run auch zu gross um ein Paar zu bekommen. Einzig asphaltgold hatte noch meine Größen verfügbar, aber leider nur instore. Nach 1-2 netten Mails mit Robert vom Kundenservice konnte ich mein Glück kaum fassen. Ich hab ihn doch bekommen.
Warum hype ich eigentlich einen General Release, der auch noch 140 Euro gekostet hat und streng genommen nix besonderes kann?! Wer, wie ich, das Glück hatte MJ spielen zu sehen und dazu noch in den 90’ern Basketball gespielt hat, der hat eine besondere Verbindung zum hier verwendeten „UNC Baby Blue“. Damals gab es nur 2-3 Collegeas, deren Kleidung wir kaufen konnten. Darunter Michigan (Wolverines) und natürlich Stuff mit dem Print/den Farben der North Carolina Tar Heels. Viel Auswahl hatten wir nicht, aber als Jordan Fan mochte ich zwangsläufig auch die Tar Heels und deren Babyblue.
Zudem handelt es sich auch hier um einen OG Colorway, also eine Farbe die es auch beim original Air Jordan 1 gab. Plus der Fakt, dass Jordan Brand sich immer mehr an den Originalen orientiert, auch hier findet ihr den „Nike Air“ Patch auf der Zunge und keinen Jumpan auf der Ferse. Fast so wie es damals auch war. Aber nur fast, denn im Vergleich ist „der Neue“ etwas höher geschnitten und der Swoosh ist nich so bauchig.
Aber der Hauptgrund, warum meine Begeisterung nicht nachgelassen hat ist die gute Qualität des Jordan’s. Ich war ernsthaft überrascht, über das gute Leder und die Verarbeitung. Er hat eine kleine Macke, aber ansonsten gibt es nicht, was ich monieren müsste.
Alles in allem ist dieser Air Jordan I der beste Jordan des Jahres für mich. Viele limitierte Jordan’s konnte man ja einfach nicht bekommen, aber angesichts solcher I’er, muss es ja nicht immer der super seltene Schuh sein.
Danke auch nochmal an Robert von asphaltgold.

nike-air-jordan-1-unc01

nike-air-jordan-1-unc14

nike-air-jordan-1-unc22

nike-air-jordan-1-unc23

nike-air-jordan-1-unc24

nike-air-jordan-1-unc25

nike-air-jordan-1-unc02

nike-air-jordan-1-unc03

nike-air-jordan-1-unc04

nike-air-jordan-1-unc19

nike-air-jordan-1-unc21

nike-air-jordan-1-unc26

nike-air-jordan-1-unc27

nike-air-jordan-1-unc06

 

2018-06-21T18:31:06+00:0023 Oktober, 2015|Categories: Jordan|

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen